Pooltester verstehen

Farbkarte eines Pool-Teststreifen richtig lesen

Ohne Wasser ist ein Schwimmbad nur ein Loch im Boden. Und ohne sauberes, klares und gesundes Wasser macht Schwimmen überhaupt keinen Spaß. Da Schwimmbäder in der Regel von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden, ist es unerlässlich, das Poolwasser regelmäßig zu testen. Dies erfolgt in der Regel mit Teststreifen. Diese taucht man ins Wasser und kurze Zeit später bekommt man die Ergebnisse. In diesem Ratgeber verraten wir Ihnen, wie Sie die Farbkarte eines Pool Teststreifen richtig lesen und auf welche Werte Sie hinarbeiten müssen.

Pool Testkits: Möglichkeiten & Arten

Sollten Sie Teststreifen, flüssige Testkits oder einen digitalen Wassertester verwenden? Die Art des Pool-Tests, den Sie verwenden, hängt letztendlich vom Budget und der Genauigkeit ab, die Sie in Ihren Pool-Tests wünschen. Es ist eine gleitende Skala zwischen Kosten, Vollständigkeit und Testgenauigkeit. Teststreifen kosten am wenigsten mit einer geringfügigen Genauigkeit, während ein flüssiges Testkit mehr kostet, aber bessere Ergebnisse liefert. Digitale Lesegeräte sind die genauesten der drei und können dazu beitragen, menschlichen Fehler auszuschließen, aber sie befinden sich oft am oberen Ende der Preisskala. Anbei finden Sie die am meist verkauften und beliebtesten Wassertester.

Poolwasser: Ideale  Werte

Damit wir einen blitzsauberen und ausgewogenen Pool haben, müssen wir sicherstellen, dass die Wasserchemie in den folgenden idealen Bereichen bleibt:

  • pH-Wert: 7,4–7,6
  • Gesamtalkalität: 80-120 ppm
  • Calciumhärte: 200-400 ppm
  • Frei verfügbares Chlor: 2,0-4,0 ppm
  • Brom: 3,0–5,0 ppm
  • Cyanursäure: 30-50 ppm
  • Metalle: 0 ppm
  • Phosphate: 0 ppm
  • Gesamtmenge an gelösten Feststoffen: 0-2500 ppm (nicht salzhaltige Wasserbecken)
Pooltester Ratgeber

So lesen Sie die Farbkarte eines Pool-Teststreifens

Pool-Teststreifen sind eine einfache Möglichkeit, um sofortige und genaue Poolwasser-Testergebnisse zu erhalten. Wählen Sie ein Teststreifenprodukt, das mit Ihrem Wassertyp kompatibel ist – Chlor- oder Brombecken, Salzbecken oder Spa.

Tauchen Sie einfach einen Teststreifen in Ellbogentiefe in das Pool- oder Spa-Wasser und entfernen Sie ihn sofort. Einmal schütteln, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Halten Sie den Streifen waagerecht und vergleichen Sie den Streifen visuell mit der Farbkarte auf der Flasche. Wählen Sie innerhalb von 15 Sekunden nach dem Benetzen die entsprechenden Testergebnisfarben aus.

Sie können sich auch Poolwartung Apps herunterladen, um Ergebnisse von Poolwasseranalysen und personalisierte Produkt- und Dosierungsempfehlungen zu notieren. Sie können die Werte aber auch einfach nur aufschreiben. Dies hilft Ihnen bei der Anpassung der Chemikalien beim nächsten Mal.

Für beste Ergebnisse den Teststreifen nach dem Eintauchen niemals abwischen oder trocknen. Lesen Sie die Ergebnisse bei natürlichem Tageslicht ab. Halten Sie nasse Finger von der Flasche fern und lagern Sie die Teststreifen an einem kühlen, trockenen Ort. Teststreifen sind nicht wiederverwendbar.

Chlortabletten Ratgeber

So lesen Sie Ihre Testergebnisse ab

Jede Teststreifenmarke kann etwas anders sein. Im Folgenden wird erläutert, wie die Ergebnisse der Pool-Teststreifen in der Regel abgelesen werden.Schauen Sie sich aber die Anweisungen auf dem Produktetikett genau an.

Gesamthärte: Die Gesamthärte misst die Menge an Kalzium und anderen Mineralien in Ihrem Wasser. Zu hartes oder zu weiches Wasser in Kombination mit anderen Gleichgewichtsfaktoren kann Poolausrüstung und -oberflächen beschädigen. Halten Sie die Gesamthärte zwischen 175 und 275 ppm.

Gesamtchlor: Gesamtchlor ist die Menge an Chlor in Ihrem Wasser, einschließlich frei verfügbarem und gebundenem Chlor. Halten Sie das Gesamtchlor zwischen 1 und 3 ppm.

Freies Chlor: Freies Chlor misst die Menge an Chlor, die zur Verfügung steht, um Ihr Poolwasser zu desinfizieren, was notwendig ist, um Bakterien abzutöten und Algen zu kontrollieren. Halten Sie freies Chlor zwischen 1 und 3 ppm.

pH-Wert: Der pH-Wert misst, wie sauer oder basisch Ihr Poolwasser ist. Die Messung ist entscheidend für die Gesundheit Ihres Poolwassers. Ein unausgeglichener pH-Wert kann die Poolausrüstung beschädigen, Schwimmern Unbehagen bereiten und die Leistung Ihres Desinfektionsmittels beeinträchtigen. Halten Sie den pH-Wert zwischen 7,2 und 7,6.

Gesamtalkalität: Gesamtalkalität und pH-Wert sind eng miteinander verbunden. Eine niedrige Gesamtalkalität kann Schwankungen im pH-Wert Ihres Wassers verursachen und einen niedrigen pH-Wert verschlimmern. Stark alkalisches Wasser kann dazu führen, dass der pH-Wert nach oben driftet. Halten Sie die Gesamtalkalität zwischen 80 und 150 ppm.

Stabilizer: Stabilizer misst die Menge an Cyanursäure in Ihrem Poolwasser. Stabilisiertes Chlor hält länger unter direkter Sonneneinstrahlung und reduziert den Einfluss der Sonne auf den Chlorverlust. Stabilisator von mindestens 30 ppm einhalten.

Mit den folgenden Informationen haben Sie nun ein Verständnis dafür, wie das Poolwasser sein soll und wie Sie die Teststreifen richtig lesen. Einer erfreulichen Badesaison steht nichts mehr im Weg (außer höchstens das Wetter).

(Visited 85 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.