Pool im Garten aufstellen Tipps

So bauen Sie Ihren eigenen Pool-Sandfilter

Viele Gartenpools, vor allem die kleinen Modelle, werden mit einem Kartuschenfilter betrieben. Diese funktionieren zwar auch, doch nie so gut wie eine Sandfilteranlage. Diese ist in der Anschaffung zwar etwas teurer, dafür überzeugt sie aber mit einem deutlich besseren Ergebnis. Was viele jedoch nicht wisses ist, dass man einen Sandfilter für den Pool ganz einfach selber machen kann. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen wie das geht.

Pool-Sandfilter selber bauen

Die Herstellung eines langlebigen Pool Sandfilters für Ihren oberirdischen Pool ist eine einfache Aufgabe, die nur wenige Materialien erfordert. Er kann den derzeit verwendeten Kartuschenfilter ergänzen oder ersetzen und muss im Durchschnitt nur einmal im Jahr gereinigt werden. Befolgen Sie die nachstehenden Schritte und probieren Sie diese Lösung an einem sauberen Pool aus.

Schritt 1 – Beschaffen Sie sich die Materialien für Ihren Filter

Kaufen Sie einen großen, rechteckigen, durchsichtigen Aufbewahrungsbehälter aus Kunststoff mit einem dicht schließenden Deckel. Kaufen Sie speziell Filtersand für Swimmingpools; Er hat speziell geformte kleine Körner, die Poolrückstände effektiv einfangen. Herkömmlicher Sand funktioniert nicht.

Pool Pumpen Ratgeber

Schritt 2 – Bauen Sie den Sandfilter zusammen

Bohren Sie mit einem Bohrer zwei runde Löcher in den Behälter, eines in der Mitte des Deckels und das zweite an einem der schmalen Behälterenden, einen halben Zoll über dem Boden. Machen Sie die Löcher mit dem gleichen Durchmesser wie der Filterschlauch Ihrer Poolpumpe. Führen Sie dann ein Stück Schlauch von der Oberseite des Pools nach unten zum Sandfilterbehälter.

Platzieren Sie Ihren Sandfilter in der Nähe des Kartuschenfilters und der Pumpe. Führen Sie einen zweiten Schlauch in den Boden des Sandfilterbehälters ein, der das gefilterte Wasser zurück zur Poolpumpe leitet. Versiegeln Sie beide Öffnungen um die Rohre herum mit 100-prozentiger Silikondichtung, um sicherzustellen, dass sie wasserdicht sind. Machen Sie einen Nylonstrumpf über die Öffnung des unteren Rohrs, befestigen Sie es fest mit schwarzem, wasserfestem Klebeband und versiegeln Sie es mit dem Silikondichtmittel, um es festzuhalten.

Schritt 3 – Geben Sie den Sand in den Filter

Entfernen Sie den Filterdeckel und gießen Sie den Poolsand in den Behälter. Breiten Sie ihn so aus, dass er eben ist und bis zu 3/4 der Tiefe des Behälters ausfüllt. Wenn das Wasser eintritt, sollte es sich gleichmäßig über die Oberseite des Sandfiltermediums verteilen. Setzen Sie den Deckel fest auf den Behälter, sobald er voll ist. Binden Sie den Deckel mit Gurtklemmen fest, damit Sie den Deckel wieder lösen können, wenn der Sand gereinigt werden muss. Wenn sich der Sand zu einer grünlich-schwarzen Farbe verdunkelt, muss er gereinigt werden.

Pool Sandfilter Ratgeber

Schritt 4 – Schalten Sie die Poolpumpe ein und testen Sie Ihren Filter

Wenn Ihr Filter entweder an seiner Eingangs- oder Ausgangsöffnung undicht ist, reparieren Sie ihn mit mehr Dichtungsmasse oder stellen Sie einen neuen Schlauch her und befestigen Sie ihn. Überprüfen Sie wöchentlich die Funktion Ihres Sandfilters. Durch das Hinzufügen des Sandfilters sollte Ihr Kartuschenfilter viel seltener gereinigt werden müssen. Wenn Ihr Sandfilter die Arbeit alleine erledigt, können Sie den Patronenfilter ganz aus dem System entfernen.

Anstatt Sand können Sie auch Filterbälle verwenden. Schauen Sie sich hierfür am besten unseren Pool Filterbälle Ratgeber an, wo wir Ihnen alles weitere erklären.

Pool Sandfilteranlage kaufen

Sehen Sie sich nicht darüber hinaus, einen Pool Sandfilter selber zu bauen? Dann kaufen Sie doch einfach eine Sandfilteranlage. Diese kosten nicht so viel, wie viele glauben. Bereits ab 96 Euro bekommen Sie eine Sandfilteranlage von Bestway. Doch auch für noch größere und leistungsstärkere Modelle bezahlt man nur zwischen 140 und 200 Euro. Der Vorteil dort ist, dass man erstklassige Qualität bekommt und sich die Arbeit sparen kann. Anbei einige Sandfilteranlagen-Empfehlungen.

(Visited 57 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.